Hubsan Zino Pro Test: Gute Drohne für wenig Geld?

Die Hubsan Zino Pro im Einsatz an einem Tschechischen See.

Der chinesische Produzent Hubsan stellte eine Erweiterung der beliebten Zino-Drohne. Die neue Drohne Hubsan Zino Pro setzt sich aus einem schwarzen Gehäuse sowie einer verbesserten Fernsteuerung mit sorgfältigen Joysticks zusammen.

Die Reichweite beträgt bis zu 4.000 Meter. Außerdem ist es möglich, Kamerafilter, die austauschbar sind, zu verwenden. Sonst ist die Pro Variante mit dem Vorgänger übereinstimmend. Bei der Drohne Hubsan Zino Pro handelt es sich um eine Kameradrohen, die faltbar ist, mit einer 4K-Kamera sowie GPS. Die Maße der Drohne im eingefalteten Zustand beträgt ungefähr 18,7 x 10,4 x 8 Zentimeter und ist stabil.

Weitere Tests der Hubsan Zino Pro haben gezeigt, dass diese nur geringfügig besser ist als das normale Hubsan Zino Modell, das jedoch knapp 100€ weniger kostet. Demzufolge würden wir euch immer empfehlen die günstiger Variante zu kaufen.

<h2>Neuerungen im Vergleich zu Hubsan Zino</h2>


Im Vergleich zu der Drohne Hubsan Zino hat die Drohne Hubsan Zino Pro ein schwarzes statt ein weißes Design, 4.000 statt 1.000 Meter Reichweite, außerdem eine Fernsteuerung mit neuen Joysticks sowie Kamerafilter, die wechselbar sind. Die Maße und das Gewicht haben sind nicht verändert. Die Abmessung bei der ausgeklappten Drohne liegt bei 30,4 x 25,2 x 9 Zentimetern.

Die Drohne Hubsan Zino Pro wiegt auch weiterhin 700 Gramm. Die Flugzeit beträgt unter perfekten Bedingungen 23 Minuten. Die Kapazität des Akkus hat sich im Vergleich zu der Drohne Hubsan Zino ebenfalls nicht geändert und liegt bei 3.100 mAh. Die Pro-Variante verfügt über einen neuen Bildsensor (Amprella A12S statt Amprella A12) und nach wie vor über eine 4K-Kamera mit einer Videobitrate von 60 Mbps sowie einer Bildwiederholrate von 30 fps.

Die Kamera kann in 2,7k-Auflösung bei 60 fps oder FullHD bei 60 fps aufnehmen. Einzelne Fotos nimmt die Kamera mit 3840 x 2160 Pixeln auf. Fotos gibt es wie bisher ausschließlich im JPEG-Format, ein Rohdaten-Format ist leider nicht verfügbar. Die 3-Achsen Tragrahmen bei der Drohne Hubsan Zino Pro geben ein klares sowie stabiles Luftbild. Der bürstenlose Motor ist mit geringem Rauschen entwickelt.

Die wesentliche Neuerung der Drohne Hubsan Zino Pro im Vergleich zum Vorgänger ist neben dem schwarzen statt weißem Design die höhere Flugreichweite. Bei der Drohne Hubsan Zino lag die Flugreichweite bei 1.000 Metern, nun beträgt die Flugreichweite 4.000 Meter. Die Fernsteuerung wurde optimiert: Die Joysticks sind präziser und dadurch ist eine exakte Steuerung gewährleistet. Die maximale Geschwindigkeit beträgt bei der neuen Drohne 9 m/s, also etwas mehr über 30 km/h.

Eine weitere Neuerung sind die Kamerafilter, die abnehmbar sind. Es handelt sich dabei um Filter ND4, ND8, ND16 und ND32. Diese Kamerafilter zählen nicht zum Lieferumfang und müssen separat gekauft werden. Besondere Features sind die Panorama-Aufzeichnung sowie die Funktionen wie Tracking, RTH und POI. Außerdem gibt es die Ein-Tasten-Abheben-Funktion sowie die Funktion der automatischen Landung sowie der Rückkehr. Auf Knopfdruck kann die Drohne zum Start zurückkehren. Dies kann auch bei geringem Batteriestand automatisch erfolgen.

Im Grunde hat sich nicht so viel an der Hubsan Zino geändert. Da die Unterschiede zu klein sind, kann nicht von einem Nachfolgemodell die Rede sein. Daher lohnt sich ein Wechsel nicht wirklich. Wer aber eine Hubsan Zino Drohne kaufen möchte, sollte direkt die Pro-Variante kaufen. Das schwarze Gehäuse sorgt für ein modernes Design. Außerdem hat die Hubsan Zino Pro Drohne durch ihre höhere Reichweite mehr Reserven bei der Aufzeichnung von Luftbild-Fotos sowie Luftbild-Videos.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.